Die Große Formel 1 Datenbank beim Tip Club Arnsberg

Hier könnt Ihr in unserer großen F1-Datenbank recherchieren. Hier findet Ihr alle Fahrer der Formel 1 im Überblick.

Fahrerportrait: Sergio Pérez Mendoza

Sergio Pérez Mendoza Sergio Pérez Mendoza

Name: Pérez Mendoza
Vorname: Sergio
geboren am: 26.12.2989
Nation: Mexico 
  Nachdem Pérez 2004 an dem Skip Barber National Championship teilgenommen hatte und dort Elfter in der Gesamtwertung wurde, wechselte Pérez 2005 in die deutschen Formel BMW und wurde 14. in der Gesamtwertung. Er startete unter anderem für das Team des Formel-1-Weltmeisters Keke Rosberg. Auch im folgenden Jahr startete Pérez in der deutschen Formel BMW und wurde für das Team ADAC Berlin-Brandenburg Sechster der Gesamtwertung. Außerdem nahm Pérez 2006 an zwei Rennen der A1 Grand Prix teil. 2007 wechselte Pérez zu T-Sport in die britische-Formel-3-Meisterschaft und wurde mit 14 Siegen in 21 Rennen Meister der Klasse B. 2008 fuhr Pérez in der britischen Formel-3-Meisterschaft für T-Sport und lag zum Saisonende mit vier Siegen aus 20 Rennen auf dem vierten Platz der Gesamtwertung.

In der GP2-Asia-Serie-Saison 2008/2009 fuhr Pérez an der Seite von Witali Petrow für Campos Grand Prix. Nachdem der Mexikaner beim Sprintrennen in Sakhir seinen ersten GP2-Sieg feiern konnte, zeigte er auch beim nächsten Rennwochenende in Losail eine gute Leistung: Nach Platz zwei im Hauptrennen gewann Pérez das Sprintrennen vor seinem Teamkollegen Petrow. Am Saisonende belegte Pérez den siebten Platz in der Gesamtwertung.

2009 nahm Pérez auch an der europäischen Hauptserie der GP2 teil. Zusammen mit Edoardo Mortara ging er für Arden International an den Start. Obwohl er kein Rennen gewinnen konnte, zeigte er in seiner Debütsaison solide Leistungen. In Valencia stand er als Dritter im Haupt- und als Zweiter im Sprintrennen erstmals auf dem Podest belegte und am Saisonende den zwölften Gesamtrang.

Für die GP2-Serie-Saison 2010 kehrte Pérez zum Barwa Addax Team, dem Nachfolgeteam von Campos Grand Prix, zurück.[1] Sein Teamkollege war der Niederländer Giedo van der Garde. Der Mexikaner fuhr davor eine Hälfte der GP2-Asia-Serie-Saison 2009/2010 für Barwa Addax und wurde 15. in der Gesamtwertung. In der regulären GP2-Serie gewann Pérez beim prestigeträchtigen Rennen in Monte Carlo sein erstes Rennen in der GP2-Serie. Mit weiteren Siegen in Silverstone, Hockenheim, Spa-Francorchamps und auf der Yas-Insel entschied er insgesamt fünf Rennen für sich. Am Saisonende wurde er hinter Pastor Maldonado Vizemeister und war zudem der Pilot mit den zweitmeisten Siegen.

2011 wird er in der Formel 1 für das Sauber-Team antreten. Zudem erhielt er einen Fördervertrag bei Ferrari. Im November 2010 absolvierte er seinen ersten Formel-1-Test für Sauber.

(Quelle: Wikipedia)

Formel1-Karriere

Starts: 136
Siege: -
WM-Titel: -
erster GP-Einsatz: 2011

Resultate

Saison Team Starts Siege Punkte WM-Rang
 2011   Sauber Ferrari   18   -   14   16 
 2012   Sauber Ferrari   20   -   66   10 
 2013   McLaren Mercedes   19   -   49   11 
 2014   Force India    20   -   59   10 
 2015   Force India Mercedes   19   -   78   9 
 2016   Force India Mercedes   21   -   101   7 
 2017   Force India Mercedes   18   -   94   7 

Fahrer auswählen

zur F1-Datenbank