Die Große Formel 1 Datenbank beim Tip Club Arnsberg

Hier könnt Ihr in unserer großen F1-Datenbank recherchieren. Hier findet Ihr alle Fahrer der Formel 1 im Überblick.

Fahrerportrait: Paul di Resta

Paul di Resta Paul di Resta

Name: di Resta
Vorname: Paul
geboren am: 16.04.1986
Nation: Großbritannien 
  Di Resta begann seine Motorsportkarriere 1994 im Kartsport, in dem er bis 2002 aktiv war. Zudem gab er 2002 sein Debüt in der Wintermeisterschaft der britischen Formel Renault und wurde Zwölfter. 2003 trat er in der britischen Formel Renault an und belegte mit einem Sieg den siebten Gesamtrang. 2004 bestritt er seine zweite Saison in dieser Serie für das britische Team Manor Motorsport. Der Nachwuchsrennfahrer konnte vier Rennen für sich entscheiden und verbesserte sich in der Gesamtwertung auf den dritten Platz. 2005 wechselte di Resta in die Formel-3-Euroserie und blieb bei Manor Motorsport. Er erzielte eine Podest-Platzierung und belegte am Saisonende den zehnten Gesamtrang. Seinem Teamkollegen Lucas di Grassi, der Dritter wurde, war er dabei unterlegen. 2006 bestritt di Resta seine zweite Saison in der Formel-3-Euroserie. Er wechselte zum Meisterteam ASM Formule 3, das im Vorjahr mit Lewis Hamilton den Meistertitel gewonnen hatte. Der Brite konnte fünf Rennen gewinnen und sicherte sich damit den Meistertitel. Sein größter Rivale war sein Teamkollege Sebastian Vettel, der schießlich Vizemeister wurde. Außerdem gewann di Resta das Formel-3-Masters in Zandvoort. Paul di Resta beim Saison-Auftakt 2009 auf dem Hockenheimring Für die Saison 2007 wurde er von Mercedes-Benz für das Team Persson Motorsport für die Deutsche Tourenwagen-Masters (DTM) verpflichtet. Dort schrieb er Geschichte, indem er als erster Fahrer in einem sogenannten „Jahreswagen“ (einem Rennwagen auf dem technischen Stand der Vorsaison) die Gesamtwertung anführte. Am Ende seiner ersten DTM-Saison wurde er, noch vor dem bis dato amtierenden Meister Bernd Schneider, Fünfter in der Gesamtwertung. In seiner ersten Saison schaffte der Brite vier Podest-Platzierungen, ein Sieg blieb ihm allerdings verwehrt. Dank seinen guten Leistungen, erhielt di Resta in der Saison 2008 einen aktuellen Mercedes-Benz C-Klasse beim Team HWA. Beim vierten Rennen auf dem EuroSpeedway Lausitz gelang ihm sein erster Sieg in der DTM und er stellte zudem den DTM-Rundenrekord auf dieser Strecke ein. Mit einem weiteren Sieg in Barcelona und weiteren fünf zweiten Plätzen musste sich di Resta am Saisonende nur dem Audi-Piloten Timo Scheider geschlagen geben. 2009 blieb di Resta bei HWA und bestritt seine dritte Saison in der DTM. Es gelang ihm am Saisonanfang nicht an die Erfolge des Vorjahres anzuknüpfen. Nachdem er ein Rennen in Brands Hatch gewonnen hatte, erzielte er weitere zwei Podest-Plätze und belegte schließlich den dritten Gesamtrang. Nachdem er Ende 2009 für Force India an offiziellen Formel-1-Testfahrten teilgenommen hatte, wurde er im Februar 2010 von Force India als Testfahrer für die Saison 2010 unter Vertrag genommen. In dieser Funktion wird di Resta für sein Team an Freitagstrainings im Rahmen der Formel-1-Rennwochenenden teilnehmen. (Quelle: Wikipedia)

Formel1-Karriere

Starts: 58
Siege: -
WM-Titel: -
erster GP-Einsatz: 2011

Resultate

Saison Team Starts Siege Punkte WM-Rang
 2011   Force India Mercedes   19   -   27   13 
 2012   Force India Mercedes   20   -   46   14 
 2013   Force India Mercedes   19   -   48   12 

Fahrer auswählen

zur F1-Datenbank