Kolumne: Alex´Corner

Alex´Corner ist die Formel-1 Kolumne unseres Experten Alex. Hier erfahrt Ihr immer die allerwichtigsten Neuigkeiten, geheime Trends, spekulative Vermutungen und alles, was der wirkliche F1-Fan begehrt. Da, wo sich der Laie wundert und der Fachmann staunt, da fängt Alex´Corner erst an..

In seinen wöchentlichen Telefonaten mit Bernie, Max und Co. dringt Alex in Sphären vor, die kein Kai Ebel zuvor gesehen hat...

alle Beiträge aus Alex´Corner lesen

2009-10-06: Brawn fast am Ziel – Vettel als Don Quichote

Sebastian Vettel hat uns in Suzuka gezeigt, dass er ein würdiger Weltmeister wäre. Doch zu seiner Enttäuschung hat Brawn GP eigentlich mit dem souveränen Doppelsieg in Monza und dem gleichzeitigen achten Rang von Vettel den Sack schon zu gemacht.

Zwangsläufig denkt man nun an Hamilton gegen Raikkonen 2007, doch im Unterschied zu damals hat Brawn die Leistungen in diesem Jahr komplett legal erzielt und der Titel hätte keinen faden Beigeschmack. Daher muss man einfach der Wahrheit ins Gesicht sehen und realistischer Weise anerkennen, dass Jenson Button Weltmeister wird und dies sogar verdient. Dass die beiden Strecken von Brasilien und Abu Dhabi nun auch noch den Brawn eher entgegen kommen sollten, als den Red Bull, ist nur noch am Rande erwähnenswert. Vettel wird bis zuletzt kämpfen und uns womöglich auch noch sehenswerte Siege zeigen, doch sein Kampf ist nahezu aussichtslos.

Spannend werden die Rennen aber dennoch, da sich inzwischen niemand mehr trauen dürfte, eine Prognose abzugeben. Ferrari war in Belgien voll bei der Musik und ein ganz starker Kimi Raikkonen holte den schon nicht mehr für möglich gehaltenen ersten Saisonsieg für die Scuderia. In Singapur folgt ein 10. Rang, der einfach Ausdruck der Leistungsfähigkeit auf dieser Strecke ist. Von Toyota haben wir seit einem gelungenen Saisonstart über viele Monate gar nichts mehr gesehen, nun folgen 2 Podestplatzierungen, wobei Glock bzw. Trulli mit der absoluten Spitze mithalten können.

Aber auch die WM-Kandidaten Brawn und Red Bull glänzen nicht gerade durch Konstanz. 15 Punkte aus den letzten 6 Rennen ist Buttons Bilanz, während Marc Webber seit 5 Rennen gar keinen WM-Punkt mehr verbuchen konnte. Am stabilsten scheint derzeit noch McLaren mit Weltmeister Hamilton zu sein, 4 Podestplatzierungen aus den letzten 6 Rennen kann sonst nur Kimi Raikkonen vorweisen. So zum Spaß fahren dann, wenn die eigentlich gesetzten im Niemandsland herumkurven, die Force India mal um Siege mit, um dann 7 Tage später mit dem nächsten Totalausfall zu glänzen.

Aus genau diesem Grund spare ich mir – abgesehen von der klaren Ansage bezüglich des WM-Titels - für die letzten beiden Rennen auch jegliche Prognose.

Das schafft wiederum etwas Platz für Spekulationen über die Cockpitbesetzungen für 2010. Ferrari macht den Fehler Kimi Raikkonen ziehen zu lassen und verpflichtet dafür Fernando Alonso. Massa siehts mit Gelassenheit; weder Michael Schumacher noch Kimi konnten den Brasilianer distanzieren und wenn dieser wieder genesen ist, wird Alonsos ärgster Rivale wohl im eigenen Team zu suchen sein.

Spannend wird nun, was Raikkonen macht. Mit McLaren bestehen angeblich bereits Verträge, Toyota möchte endlich um die WM kämpfen und ich als echten Siegfahrer ins Team holen. Doch Kimi könnte sich mit dem vollen Ferrari-Gehalt auch ein Jahr in der Ralley-WM austoben und der von ihm ohnehin gehassten Formel 1 Welt den Rücken kehren. Auch das wäre ihm zuzutrauen.

Erst wenn Raikkonen sich entschieden hat, werden weitere Wichtige Entscheidungen fallen. Nico Rosberg möchte zu McLaren, könnte aber alternativ auch mit Brawn leben. Teamchef Ross Brawn würde gern mit Button weitermachen, aber ohne weltmeisterliches Gehalt. Auch da kann noch mal Spannung aufkommen.

Was hingegen aus dem wird, was heute noch als das BMW Team unterwegs ist, steht völlig in den Sternen. Da US F1 scheinbar größere Probleme hat, wird der neue Eigner wahrscheinlich auch ohne das Einverständnis aller anderen Teams nachrücken, doch Kubica hat sich Richtung Renault verabschiedet und Heidfeld wird dort fahren, wo ihm der langjährigste Vertrag angeboten wird. Glock und Sutil suchen noch ein geeignetes Cockpit, doch auch aus der GP2 stehen junge Fahrer wie Bruno Senna, Vitali Petrov, Nico Hülkenberg oder Adam Carroll bereit. Eines ist jedenfalls klar. Da es mindestens 6 Autos mehr geben wird als in diesem Jahr, werden wir einige neue Namen sehen und trotzdem nicht auf erfahrene Leute wie Jarno Trulli und Rubens Barrichello verzichten müssen!

Euer Alex!

 

Kommentare

Bisher sind keine Kommentare vorhanden.

zur Forumsübersicht

Dieses AlexCorner bewerten!

Deine Bewertung (1 = sehr schlecht, 10 = sehr gut)

                          

durchschnittl. Bewertung: 5.4 Punkte Wertung: 5.4 Punkte