Unsere Vereinsmitglieder im Profil: Dirk

Dirk ist einer der "Neulinge" im T.C.A.. Zusammen mit Christian formt er seit der bestandenen Aufnahmeprüfung den allgemeinen Pöbel des Clubs.

Für Dirk ist das beschauliche Städtchen Wenholthausen nicht nur sein Heimatort, sondern auch der schönste Fleck auf dieser Welt. Wenn es nach ihm geht „ist Meschede auch nur ein Vorort von Wenholthausen“ und nicht umgekehrt. Es hält ihn aber nichts davon ab, für den T.C.A. immer wieder nach Arnsberg zu reisen, v.a. wenn es um Sternchen und den T.C.A.- Karnevalswagen geht. Seine Körpergröße, verbunden mit dem unnachahmlichen Laufstil brachte ihm die Bezeichnung "Wackelmeter" ein. Speziell für ihn gibt es daher immer wieder Überlegungen, ein stilles Örtchen auf unserm Karnevalsmobil einzurichten.

Innerhalb seiner aktiven Tippzeit hat er es durchaus schon zu Ruhm gebracht. Neben dem Gewinn einer Sternchenkrone, darf er sich als einer derjenigen bezeichnen, die bereits einen Saisongesamtsieg davongetragen haben (1998) - und das gleich im ersten Jahr des hochgeehrten Clubs.

Trotzdem klebt ihm das Vorurteil eines Durchschnittstippers an den Fersen. Dies wurde sogar schon durch unseren Statistikfanatiker Marc bewiesen. Mit dem Ende des Tipperfeldes hat er dennoch im Normalfall nichts zu tun. Innerhalb des Clubs hat sich Dirk schon um das ein oder andere Amt kümmern müssen. Er war bereits Kassenprüfer, Finanzminister und Archivar. Unvergessen werden wohl seine Auftritte als Finanzminister bleiben: in Hemd und Sakko

und mit einem Metallkoffer, in dem sich genau ein DIN A5 großes Büchlein befand. Die Jahresabrechnung wurde von ihm noch in mühevoller Kleinstarbeit an der Schreibmaschine gemacht. Ein anderes Phänomen ist seine überaus große Nase. Es wurde bereits darüber nachgedacht, sie als Werbefläche zu missbrauchen. Solltet ihr Interesse haben, auf Dirks Nase plakativ durch die Weltgeschichte zu wandeln, dann schreibt einfach an

Dirk@tip-f1.de

→ zurück