Kolumne: Alex´Corner

Alex´Corner ist die Formel-1 Kolumne unseres Experten Alex. Hier erfahrt Ihr immer die allerwichtigsten Neuigkeiten, geheime Trends, spekulative Vermutungen und alles, was der wirkliche F1-Fan begehrt. Da, wo sich der Laie wundert und der Fachmann staunt, da fängt Alex´Corner erst an..

In seinen wöchentlichen Telefonaten mit Bernie, Max und Co. dringt Alex in Sphären vor, die kein Kai Ebel zuvor gesehen hat...

alle Beiträge aus Alex´Corner lesen

2013-03-14: Dieses war der Dritte Streich – und der Vierte…

Die gute Nachricht für alle Vettel Fans: der vierte Streich wird folgen, allerdings: Nicht sogleich. Zu viele Konkurrenten sind ihm auf den Versen, als dass er sich auch 2013 durchsetzen könnte. Sebastian Vettel wird um WM Siege mitfahren, aber am Ende wird er den Titel nicht gewinnen. Und Marc Webber wird wohl seine letzte Saison absolvieren.

Stattdessen wird es ein anderer schaffen, seinen dritten Titel einzufahren. Wenn man die Performance des Fernando Alonso in den letzten 3 Jahren miterlebt hat, in denen er jeweils mit einem nicht konkurrenzfähigen Auto in die Saison gestartet war, dann kann man erahnen, welche Dominanz er ausüben wird, wenn sein Auto ab dem ersten Rennen siegfähig ist. Mit einem Auto, dem gegenüber beispielsweise dem Red Bull im Schnitt eine halbe Sekunde pro Runde fehlte, hat Alonso 2012 bis in die allerletzte Runde die WM spannend gestalten können. 2013 wird nun wieder ein Spanisches Jahr mit schwarzen Pferden auf gelbem Grund.

Wenn ihn doch jemand gefährden kann, dann ist es: Doch! Felipe Massa. Auch der ist zurück aus seinem 3-jährigen Tiefschlaf. Massa war 2008 mal ein paar Sekunden Weltmeister und hat in dem Jahr Kimi Raikkonen in den Schatten gestellt. 2 Jahre zuvor hatte er Michael Schumacher erstmals in Rente geschickt, leider nicht endgültig. Aber das ist ja nun auch endlich alles Geschichtsbuch.

Kimi selbst hat letztes Jahr ein sensationelles Comeback gefeiert, das mit einem Sieg und Rang 3 in der Gesamtwertung ein tolles Ende fand. Daran anzuschließen muss das Ziel sein. Und das wird schwer genug. Wie Saison 2 nach einem Aufstieg wird 2013 für Kimi. Siege wären überraschend, dass er eine Rolle im WM Kampf spielen kann, wäre schon eine mittlere Sensation. Grosjean hingegen muss das in ihn gesetzte Vertrauen rechtfertigen, indem er an Kimi dran bleibt und nicht so viel Mist baut wie 2012. Den Speed dazu hat er.

Etwas überraschend schafft Mercedes nun endlich dass, was mit dem Schumiten nie gelungen ist: den Anschluss an die Sitze. Lewis Hamilton wird ebenfalls im WM Kampf ein Wörtchen mitreden können und sich in der WM mitunter sogar vor Vettel platzieren. Schade für Nico Rosberg, dass er die 3 Jahre mit einem Rentner an seiner Seite nicht nutzen konnte. Der Traum, dass er einen Teamkollegen Hamilton in Schach halten kann, wird wahrscheinlich schon nach 6-7 Rennen zu Ende geträumt sein.

Für die Negativüberraschung der Saison könnte McLaren sorgen. Zum Ende 2012 hin die Tendenz stärkstes Team zu sein stellt hohe Ansprüche, denen Button und vor Allem Perez nur zu gern genügen möchten. Doch die Realität wird anders aussehen.

Sauber hat in der Vorbereitung mit guten Leistungen überrascht. Aber das muss nichts heißen. Gutierrez und Hülkenberg sind ein interessantes Team, das sich gegenseitig zu tollen Leistungen pushen kann, das aber auch mangels Erfahrung den Anschluss verlieren könnte.

Den gegenteiligen Weg geht Force India. Di Resta und Sutil sind ein stabiles Team, von dem niemand erwarten kann, dass sie Unfug machen, bei denen man ehrlicher Weise aber auch nicht befürchten muss, dass sie Bäume ausreißen. Hinter den großen 5 wird Force India sich an Sauber und Williams orientieren müssen und kann froh sein, diese zu schlagen.

Dass Williams Bruno Senna auf die Straße gesetzt hat und stattdessen an Maldonado festhielt, kann ich nicht nachvollziehen. Klar, er hat 2012 Spanien gewonnen und in dem GP eine außerirdisch gute Leistung gezeigt. Aber sonst kam da wenig. Senna war 10 mal in den Punkten, Malonado 5 mal. Immerhin hat man mit Valtteri Bottas einen vielversprechenden Nachfolger gefunden.

Bei Torro Rosso wird das Spannendste, wer die Nachfolge von Webber bei Red Bull übernehmen darf. Um viel mehr wird es beim Junior Team von Red Bull wohl nicht gehen.

Marussia und Caterham werden selbstverständlich die beiden letzten Teams sein. Die Ausgangsbasis für beide ist identisch. Kleines Budget, junge Rookies (außer Pic, der „schon“ in seine zweite Saison geht) und kein Erfolgsdruck. Der Beste dieser 4 Fahrer zu sein, muss das Ziel von Jules Bianchi, Max Chilton, Guido van der Garde und Charles Pic sein.

Euer Alex!

 

Kommentare

Bisher sind keine Kommentare vorhanden.

zur Forumsübersicht

Dieses AlexCorner bewerten!

Deine Bewertung (1 = sehr schlecht, 10 = sehr gut)

                          

durchschnittl. Bewertung: 7.3 Punkte Wertung: 7.3 Punkte