Kolumne: Alex´Corner

Alex´Corner ist die Formel-1 Kolumne unseres Experten Alex. Hier erfahrt Ihr immer die allerwichtigsten Neuigkeiten, geheime Trends, spekulative Vermutungen und alles, was der wirkliche F1-Fan begehrt. Da, wo sich der Laie wundert und der Fachmann staunt, da fängt Alex´Corner erst an..

In seinen wöchentlichen Telefonaten mit Bernie, Max und Co. dringt Alex in Sphären vor, die kein Kai Ebel zuvor gesehen hat...

alle Beiträge aus Alex´Corner lesen

2012-11-05: Zum Lächeln auf das höchste Treppchen – oder: wie man erfolgreich ein Formel 1 Comeback bestreitet

„They never come back“. Ein eisernes Gesetz, welches ursprünglich aus dem Boxsport kommt. Viel öfter hat es sich bewahrheitet, als dass es jemandem gelang, dies zu widerlegen. Zuletzt verspielte Michael Schumacher, nachdem er 2006 von Felipe Massa aus seinem Ferrari Sitz gefahren wurde, einen Großteil seines Kredites, welchen er sich durch 7 WM Titel erarbeitet hat.

Doch es muss nicht immer scheitern, wenn man nach einer Pause in seinen Leistungssport zurückkehrt. Man muss allerdings ein paar Regeln beachten:

- mit 32 kann man es noch schaffen, mit 41 ist es eine blöde Idee
- der Erste, den Du schlagen musst, ist Dein Teamkollege
- Such Dir ein geeignetes Team aus, oder bring Dein Team voran
- Nutze die wenigen Gelegenheiten, die sich Dir bieten
- Geld allein motiviert auch nicht

Und besonders der letzte Punkt macht den Unterschied. Wer Kimi Raikkönens Gesichtsausdruck bei den bisherigen 6 Podestbesuchen (drei links der Mitte, drei rechts der Mitte) dieser Saison beobachtet hat, dem war schnell klar, was sein einziges und höchstes Ziel ist: Die verdammte mittlere Stufe des Podests erklimmen und der Welt durch einen Sieg beweisen, dass keiner besser ist, als er.

Wenn man hingegen sah, mit welcher Gleichgültigkeit Michael Schumacher zuweilen nicht nur seine schlechten Platzierungen, aber auch seine herben Niederlagen gegen den eigenen Teamkollegen hinnahm, dann weiß man, woraus Erfolg gemacht wird: Wille und Entschlossenheit. Und wenn man das Ziel dann erreicht, kann man bei genauem Hinsehen sogar bei Kimi Raikkönen mal ein Lächeln sehen.

Die Vertragsverlängerung mit Lotus – welche schöner Weise kurz nach Schumachers Rausschmiss bei Mercedes bekannt gegeben worden war – ist der verdiente Lohn. Und das, obwohl Kimi teamintern alles andere als unkritisch gesehen wird. Doch wer durch solche Leistungen überzeugt, der kann auch mal über den Boxenfunk seinem Chef unverhohlen sagen, dass er nun bitte die Fresse halten und ihn machen lassen solle.

Dieser Sieg war für Kimi wichtiger, als das Faktum, dass er seit letztem Sonntag keine Chance mehr hat, Weltmeister zu werden. Nebenbei kann Kimi auch noch einen Rekord erreichen. Noch nie ist es einem Piloten gelungen, 20 Zielankünfte in einer Saison zu erreichen! Der Kampf um die WM Krone hingegen wird erwartungsgemäß in den verbleibenden 2 Rennen nur noch zwischen den beiden zweimaligen Weltmeistern Sebastian Vettel und Fernando Alonso ausgetragen.

Doch eigentlich kann nur noch ein Wunder der arroganten spanischen Petzliese helfen. Red Bull ist derzeit deutlich überlegen und die Streckencharakteristik des neuen texanischen Kurses sowie des Autodromo Jose Carlos Pace in Interlagos müsste den Österreichern zusätzlich Flügel verleihen.

Somit würde sich auch eine Prophezeiung vom 21.09. erfüllen, als vorhergesagt wurde: „Wer Singapur gewinnt, der wird auch Weltmeister“. Nur zur Erinnerung: zu dem Zeitpunkt war Sebastian Vettel mit 39 Punkten Rückstand auf Alonso WM-Vierter.

Euer Alex!

 

Kommentare

Bisher sind keine Kommentare vorhanden.

zur Forumsübersicht

Dieses AlexCorner bewerten!

Deine Bewertung (1 = sehr schlecht, 10 = sehr gut)

                          

durchschnittl. Bewertung: 8.7 Punkte Wertung: 8.7 Punkte