Kolumne: Alex´Corner

Alex´Corner ist die Formel-1 Kolumne unseres Experten Alex. Hier erfahrt Ihr immer die allerwichtigsten Neuigkeiten, geheime Trends, spekulative Vermutungen und alles, was der wirkliche F1-Fan begehrt. Da, wo sich der Laie wundert und der Fachmann staunt, da fängt Alex´Corner erst an..

In seinen wöchentlichen Telefonaten mit Bernie, Max und Co. dringt Alex in Sphären vor, die kein Kai Ebel zuvor gesehen hat...

alle Beiträge aus Alex´Corner lesen

2009-03-14: 2009 – Spannung trotzt jeder Krise

Ungewöhnlich spät beginnt in 2 Wochen am 29. März im spätsommerlichen Melbourne die Formel 1 Saison 2009. Und wie derzeit Alles steht auch diese Formel 1 WM Saison im Zeichen der großen Krise, die viel größer gemacht wird, als sie für die Meisten tatsächlich ist. Nun gibt es ein paar Regelungen zur Kostensenkung, Testbeschränkungen und den Ausstieg von Honda, der allerdings für das Team nur eine Umbenennung mit Gehaltskürzungen darstellt.

Nachdem sich durch ein Überholmanöver in der letzten Kurve Lewis Hamilton der Schmach entzog, zum zweiten Mal in Folge einen 7-Punkte Vorsprung vor dem letzten Rennen der Saison herzuschenken und bemitleideter Zweiter zu werden, feierten ihn die Medien zugegeben nicht unverdient als jüngsten Formel 1 Weltmeister Aller Zeiten.

Dabei hatte das letzte Rennen einmal mehr gezeigt, wie spannend die Formel 1 WM sein kann. Unbemerkt von denjenigen, die sich nur auf den Kampf von Hamilton gegen Timo Glock konzentrierten, passierte kurz dahinter, als Massa bereits über die Ziellinie war und sich für einige Sekunden als Weltmeister gefühlt hatte, ein weiteres Überholmanöver. Wieder hat ein McLaren auf den in dieser Rennphase haushoch überlegenen Regenreifen einen Toyota überholt, der sich den zusätzlichen Stopp gespart hatte und dann auf Trockenreifen den Don Quijote mimte und Heikki Kovalainen hatte keine Probleme, an Jarno Trulli vorbei zu fahren und 2 Punkte für den siebten Platz zu sammeln.

Nun hat genau dieser siebte Platz für Kovalainen sowie der nur 8. Platz für Trulli dazu geführt, dass Dirk Osebold den 2 Platz der im T.C.A. Tippspiel holte, was gleichbedeutend ist mit dem Clubinternen Sieg in der Saisonwertung.

Die Tradition verlangt an dieser Stelle von mir, dass ich noch bevor das erste Mal die Startampel ihr Prozedere zelebriert, welches in 6 ausgeschalteten Ampellichtern gipfelt, dass ich eine kleine Saisonvorschau niederschreibe. Zugegeben, mit all den Änderungen, welche in dieser Saison kommen – da wären die neuen alten rillenlosen Slicks, die zudem breiter werden, Energierückgewinnung durch KERS, mehr Front- weniger Heckflügel – ist diese Vorhersage nicht ganz einfach. Doch diese Schwierigkeiten trennen die Spreu vom Weizen bzw. den Scharlatan vom echten Fachmann.

Natürlich sollte man davon ausgehen, dass es sich an der Spitze wiederum nur zwischen Ferrari, McLaren und BMW-Sauber abspielen kann. Doch was wir bislang in Barcelona und Jerez gesehen haben, gibt Anlass zu Zweifeln an der Leistungsfähigkeit von McLaren. Dafür scheint Toyota sehr schnell unterwegs zu sein. Renault darf man nicht vergessen und die große Unbekannte heißt Brawn GP.

Man könnte McLaren sogar den Super-GAU zutrauen, indem das ehemalige Honda Team, welches inzwischen von Ex Benetton und Ex Ferrari-Mann Ross Brawn übernommen wurde und jetzt kurzfristig auf Mercedes Aggregate umsatteln musste, in der Startaufstellung in Australien noch vor Hamilton und Kovalainen steht. Immerhin ist Ross Brawn derjenige, der einen deutschen Mittelklasse-Piloten mit Überkinn dank hervorragender Technik und eines gut funktionierenden Teams sowie intelligenter Strategien zum gefeierten 7-fachen Weltmeister gemacht hat.

Nach den 17 Rennen dieser Saison wird die Konstrukteurs-Wertung also wie folgt aussehen:

Ferrari:
Titelverteidigung! (ja, 2008 ist Hamilton im McLaren Weltmeister geworden, den Konstrukteurs-Titel hat aber Ferrari geholt)
Technisch ist Ferrari gut vorbereitet, man wird als eines der wenigen Teams ab Australien mit KERS starten und auch Raikkönen ist nach einer weggeschenkten Saison 2008 wieder voll da und wird Massa seinen WM-Traum womöglich verderben.

BMW-Sauber:
Ein starker Heidfeld an der Seite eines wieder einmal etwas stärkeren Kubica sichert BMW den zweiten Platz in der Saisonwertung. In den ersten Rennen muss man sich vielleicht noch hinter Toyota anstellen und auch Brawn landet den einen oder anderen Podestplatz vor den BMW, doch die Saison ist lang genug um das Team am Ende auf Rang 2 zu sehen.

Toyota:
Überraschend ja, aber nicht unverdient. Toyota wird Dritter nach einer glanzvollen Saison. Glock kann sich zum Star machen, wenn er Trulli in seine Grenzen verweist. Aber die wahrscheinlichere Lösung für Toyota am Saisonende wird heißen: für 2010 muss ein Top-Fahrer her, um um die Weltmeisterschaft mitzufahren. Ob Glock oder Trulli 2009 der bessere sein wird, entscheidet letztlich nur darüber wer 2010 die Nummer 2 sein darf, wenn Toyota dann endlich um Siege und Meisterschaften fährt.

McLaren:
Die Enttäuschung der Saison. Hamilton und Kovalainen auf Augenhöhe mit dem Teamkollegen aber weit weg vom WM-Titel. Der erste Saisonsieg erst im letzten Saisondrittel; immerhin, hätte die Saison 2-3 Rennen mehr gehabt, wäre Rang 3 oder sogar Rang 2 drin gewesen. Aber in Abu Dhabi ist Saisonfinale und nach dem Rennen genügen die Punkte eben nur zu Rang 4!

Brawn GP:
Die Überraschung der Saison. Am Ende nur Rang 5, was nach Siegen in den ersten Rennen als kleine Enttäuschung angesehen werden könnte, doch gerade wie sich Brawn am Saisonende stabilisieren wird, mach das Team für die Zukunft zu einem wichtigen Kontrahenten an der Spitze für die kommenden Jahre.

Renault:
Alonso allein reicht nicht. Einige wenige gute Rennen lassen Renault am Ende auf Rang 5 liegen. Das ist nicht Fisch und nicht Fleisch und nicht genug, um Alonso für 2010 zu halten. Toyota wäre für den Spanier eine Alternative, um 2010 wieder um einen Titel zu fahren.

RedBull:
Mehr war nicht drin. Das Auto hat Mängel, aber immerhin dank Vettel noch 2 Ränge vor der kleinen Schwester Torro Rosso. Vielleicht sollte man sich bei RedBull auf nur 1 Team konzentrieren?!

Williams:
Man hat Torro Rosso überholt, ist aber von Brawn überrundet worden. So hatte man sich bei Williams 2009 nicht vorgestellt. Nico Rosberg ist der nächste Fahrer, der sich für 2010 neu orientieren sollte, wenn er nicht ein zweiter Frentzen werden möchte.

Torro Rosso:
Ohne Vettel geht nicht viel beim zweiten Team des Dietrich Mateschitz. Bourdais ist eine gute Nummer 2, doch die mangelnde Erfahrung des Duos Buemi / Bourdais macht sich bemerkbar. Immerhin kann man dank einer besseren zweiten Saisonhälfte die Rote Laterne wieder abgeben.

Force India:
Eine sichtbare Steigerung zu 2008, aber am Ende dennoch das Team mit den wenigsten Punkten. Immerhin gibt es für beide Fahrer Punkte, was man durchaus als Erfolg werten kann.


Und wer das Alles nicht glaubt, ab Sonntag den 29.03. werden WM-Punkte vergeben und Ihr könnt die Weltmeisterschaft live mitverfolgen. Viel mehr Spaß macht das natürlich, wenn man sich am kostenlosen Tippspiel auf www.tip-f1.de mitmacht!

Euer Alex!

 

Kommentare

Bisher sind keine Kommentare vorhanden.

zur Forumsübersicht

Dieses AlexCorner bewerten!

Deine Bewertung (1 = sehr schlecht, 10 = sehr gut)

                          

durchschnittl. Bewertung: 7.9 Punkte Wertung: 7.9 Punkte